Master- und Kompaktentwurf (ME/KE/FE) im Rahmen des Innovationsprogramm Gute Lehre (teach4TU), Architektur und Sustainable Design, Sommersemester 2015

Der ländliche Raum steht vor einem tiefgreifenden Wandel. Schon bald wird er aus dem Schatten der Städte treten, nicht als deren „Hinterland“, sondern als wichtiger Faktor einer nachhaltigen Entwicklung. Schon heute leisten ländliche Räume einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung der großen Ballungsräume, sei es durch Lebensmittel- und Energieproduktion oder als Abfall-, Ausgleichs- und Erholungslandschaft. Als Teil der sich urbanisierenden Welt ist der ländliche Raum oft geprägt von komplexen Systemen aus Siedlungen, Versorgungs- und Verkehrsströmen und Landschaftsräumen, das – aus städtebaulicher Sicht – jedoch bislang nicht im selben Maße wie urbane Räume erforscht und gestaltet wurden.

Im Rahmen des Innovationsprogramms teach4TU, gefördert durch das BMBF, nehmen wir die Entwicklung ländlicher Räume in Niedersachsen in den Blick – gemeinsam mit Menschen vor Ort. In Kooperation werden wir die Netzwerke, Qualitäten und Potentiale von Kleinstädten und Dörfern in Niedersachsen aufspüren und untersuchen. 5 ausgewählte Gemeinden (Barnstorf, Bersenbrück, Brome, Vechelde und Wolfshagen im Harz) bilden als Partnergemeinden den Ausgangspunkt für gemeinsame Workshops und Diskussionen vor Ort, deren Ergebnisse Entwurfsseminaren zu Entwürfen und Entwicklungsstrategien entwickelt werden. Wir untersuchen somit auch, welche globalen Implikationen sie haben könnten. Wir bewegen uns von Strategien im Maßstab 1:1.000.000 (global) über 1:10.000 (regional) bis hin zu 1:1 Installationen vor Ort (lokal).

Ausgabe der Aufgabenstellung: 15.04.2015, 10 Uhr am ISU

Link zum Innovationsprogramm Gute Lehre (teach4TU)

Landakademie_Karte_Web

Niedersachsen mit Kartierung der 5 Partnergemeinden (© ISU)

 BMBF_RGB_Gef_Mteach4tu-farbe