Blick auf die Asse, Niedersachsen

Blick auf die Asse, Niedersachsen (Bild: choy, creative commons)

Die Projektakademie Ländlicher Raum bringt im Frühjahr 2015 Studierende, VertreterInnen von  Gemeinden und BürgerInnen in einem Niedersächsischen Dorf oder in einer Kleinstadt zusammen, um gemeinsam Ideen für die Entwicklung des Ortes zu erarbeiten und ggf. durch Interventionen im öffentlichen Raum anzuschieben.
Ausgangspunkt für die kooperativen Projekte des Instituts ist ein Open Call, den das ISU im Frühjahr 2013 unter der Überschrift “Lust auf mehr Stadt, aber kaum Ideen? Keine Angst vor Studierenden, die Ideen haben?“ veröffentlichte. Rund 300 Städte, Stiftungen und Wohnungsbauunternehmen wurden mit dem Angebot einer Zusammenarbeit im Rahmen von Entwurfsseminaren kontaktiert. Der Open Call hat gezeigt, dass viele der kleinen Gemeinden von strukturell ähnlichen Problemen betroffen sind: die Erosion der Dorf-Gemeinschaft durch den Wegfall des sozialen Zentrums (Kita, Schule, Laden), Alterung, Schrumpfung und neue Anforderungen an Mobilität. Dieses Lehrprojekt wird im Rahmen des Innovationsprogramms Gute Lehre der TU Braunschweig aus dem BMBF-Projekt teach4TU unter dem Förderkennzeichen 01PL12043 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor. Weitere Informationen zum Innovationsprogramm Gute Lehre unter www.tu-braunschweig.de/teach4tu.

BMBF_RGB_Gef_Mteach4tu-farbe