Offene Stadt: Prof. Dr. Richard Sennett

Offene Stadt: Prof. Dr. Richard Sennett

Im Rahmen der Prototyping-Phase zum Forschungsantrag „Offene Stadt“, gefördert durch das Programm „Urbane Transformation“ der Robert-Bosch-Stiftung, fand am 12. und 13. Januar 2017 ein zweitägiger Workshop des Projektteams am DIFU in Berlin statt.

Renommierte WissenschaftlerInnen wir Prof. Dr. Johanna Rolshoven (Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Karl-Franzens Universität Graz), Prof. Dr. Richard Sennett (Institute for Public Knowledge, New York University /  Theatrum Mundi, London School of Economics), Prof. Dr. Schröder-Esselbach (Institut für Geoökologie, TU Braunschweig), Prof. Dr. Erol Yildiz (Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck) und Prof. Jochen Rabe (Einstein Zentrum, TU Berlin) berieten das Team dabei zu Fragen der Stadtentwicklung angesichts gegenwärtiger Herausforderungen.

PROJEKTTEAM
Dr. Nadine Appelhans (Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung)
Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow (Technische Universität Braunschweig, Institute for Sustainable Urbanism ISU)
Dr.-Ing. Angelika Jäkel (KIT Karlsruher Institut für Technologie, Institut Entwerfen, Kunst und Theorie EKUT)
Olaf Mumm (Technische Universität Braunschweig, Institute for Sustainable Urbanism ISU)
Dr. Dagmar Schulze Heuling
Jan Trapp (Difu – Deutsches Institut für Urbanistik, Bereich Infrastruktur und Finanzen)
Theresa Zimmermann