Am 19. Januar 2015 startet das „Projekt Soziales Quartier“ der Friedrich-Ebert-Stiftung mit einem ganztätigen Auftaktworkshop in Berlin.
Dabei sollen Ziele des Projekts konkretisiert werden und verschiedene Fragestellungen diskutiert werden: Wie kann hohe Beteiligung in der Quartierspolitik sichergestellt werden? Welche Studien sollen in Auftrag gegeben werden? Welche internationalen Vergleichsmöglichkeiten bieten sich an?
Teilnehmer sind u.a. René Bormann (Abt. Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung), Michael Groß (MdB, baupolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) und Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow.

Friedrich Ebert Stiftung