Die Projektakademie Ländlicher Raum wird im Rahmen des Transferprogramms gemeinsam mit dem Institut für Geoökologie in einen übertragbaren „Lehrmodul“-Baukasten übersetzt und basierend darauf das neue Lehrformat DATA-MINING – DATA-MAPPING entwickelt. Die Projektakademie ist ein vom ISU entwickeltes integriertes Lehr- und Forschungsformat, welches im Sommersemester 2015 als transdisziplinäres Entwurfsstudio mit 15 Studierenden in Kooperation mit fünf niedersächsischen Gemeinden umgesetzt wurde. Gemeinsam mit StakeholderInnen vor Ort entwickeln Studierende interdisziplinär ökologische, städtebauliche Strategien im urbanen und ruralen Kontext. Geodaten und das Medium der Karte (Mapping) werden hierbei Diskussionsgrundlage und wichtige Arbeitswerkzeuge im Dialog zwischen Studierenden und PraxispartnerInnen. Das ISU entwickelt derzeit innovative Anwendungsfelder unter Verwendung des MapTables. Ein tischgroßes Touchdisplay ermöglicht es hierbei Arbeitsgruppen von bis zu zehn Personen simultan und interaktiv auf geografische Inhalte oder Entwürfe zu reagieren sowie neue Ergebnisse und Vorschläge zu editieren. Dieses Lehrprojekt wird im Rahmen des Transferprogramms der TU Braunschweig aus Studienbeitragsmitteln gefördert.

MapTable; Foto: ProtoplasmaKid/ISU - CC BY-SA 3.0

MapTable; Foto: ProtoplasmaKid/ISU – CC BY-SA 3.0