Tbilissi Awlabari – Städtebauliches Reallabor für eine postsozialistische Stadt

Tbilissi 2015

31.03.2016 | ( English Version below / ქართული ვერსია ქვემოთ) Das inter- und transdisziplinäre Projekt „Tbilissi Awlabari – Städtebauliches Reallabor für eine postsozialistische Stadt“ – eine Kooperation des Institute for Sustainable Urbanism (ISU /TU Braunschweig), der Ilia Universität Tbilissi (Georgien) und zivilgesellschaftlichen AkteurInnen wie CAMPUS Tbilissi, der Friedrich-Ebert-Stiftung (Regionalbüro Südkaukasus) sowie dem Goethe-Institut Georgien – wird im Rahmen des Förderprogramms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft“ mit Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert.  » More…

METAPOLIS: eine inter- und transdisziplinäre Plattform für eine nachhaltige Entwicklung von Stadt-Land-Beziehungen

METAPOLIS - - eine inter- und transdisziplinäre Plattform für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt-Land-Beziehungen in Niedersachsen

Im Rahmen des Forschungsprojekts „METAPOLIS“ werden Wissenschaftler/innen der Technischen Universität Braunschweig und der Leibniz Universität Hannover in den kommenden vier Jahren gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Volkswagen Stiftung bestehende und künftige Strategien für nachhaltige Beziehungen zwischen Stadt und Land in Niedersachsen untersuchen.  » More…

DATA-MINING – DATA-MAPPING

Foto: ProtoplasmaKid/ISU - CC BY-SA 3.0

Die Projektakademie Ländlicher Raum wird im Rahmen des Transferprogramms gemeinsam mit dem Institut für Geoökologie in einen übertragbaren „Lehrmodul“-Baukasten übersetzt und basierend darauf das neue Lehrformat DATA-MINING – DATA-MAPPING entwickelt.  » More…

ISU granted funding for eye-tracking research

Pupil_Teaser

ISU granted funding for eye-tracking research in public space! Through a year-long Innovationsprogramme funding from Teach4TU, ISU will work with Pupil Labs, based in Berlin, to develop experiments with students using eye-trackers and geo-sensing data to investigate how people perceive and move through public space. More to follow…  » More…